Teluthos (3.RPG) Das Runescape RPG
Bitte loggen sie sich ein:

Das Ende eines Traums

Nach unten

Das Ende eines Traums

Beitrag von Soul Eavens am Do Aug 02, 2012 8:09 pm


Es ist Seltsam,...mein,...Körper ja das könnte man sagen, auch wenn ich keinen Körper besitze so wie ihr,...Sterblichen es versteht,...
Nun ich,...löse mich auf. Mein Körper zerfällt in kleine, winzig kleine Schwarze Stückchen, welche im nichts verschwinden, beinahe ist es als würde ich zu Sand, und das Langsam, doch ich fühle keinen Schmerz keine Furcht,..... Dies ist wohl das Ende meiner Existenz und gleich ich dies mit Händen niederschreiben lasse die nicht die Meinen sind.

Es ist Komisch, fast schon witzig, eben noch ein Wesen das Zwischen den Welten wandelt und nun langsam,......das Nichts. Ich sah oft den Tod der Sterblichen,.....die meisten Starben würdelos Kreischend und doch,....vielleicht haben sie ja recht und nach dem Tod gibt es etwas für sie. Ich kann das von mir sicher nicht behaupten, mir bleibt nur das Nichts. Man könnte sagen ich Sterbe? Nein das ist nicht ganz Korrekt, meine Existenz Endet zwar doch ich ward nie geboren als kann ich auch nicht sterben. Es mag sich vielleicht wiedersinnig für eure Ohren anhören doch, ja ich bin Unsterblich, nur dies bedeutet nicht das meine Existenz nicht Enden kann,....

Nun mir Verbleibt wenig Zeit bis zu meinem Ende,...obwohl wo es ein Ende ist ist es vielleicht auch ein Möglicher Anfang,...
Ich fühle mich nicht schlecht nein,...sondern Wohl, ich bin von einer Wohligen Wärme erfüllt,....die,....Könnte man sagen Mein Herz mit Freude erfüllt. Auch dies ist nicht ganz Richtig, den ich besitze kein Herz,....weder das Organ noch, das Herz der Gefühle.

Hier Lächle ich nun, den Dies ist mein Ende, ich hörte einen Menschen mal sagen: Wenn man schon Untergeht, dann mit einem Lächeln auf dem Gesicht. Kurz darauf fiel dieser Mensch in einer Schlacht, doch seine Worte habe ich bis heute seltsamer Weise nicht vergessen. Ich schätze ihm ging es ebenso wie mir Jetzt. Ich sah seine Leiche nach der Schlacht, in seiner Brust klaffte eine Wunde, die eines Schwertes, doch sein Gesicht lächelte.

Nun will ich es Ebenso halten,....meine Existenz Endet,....mit einem Lächeln:

Abschließend Fällt mir dazu noch ein letzter Satz ein: So schön der Traum auch war, nun ist es Zeit auf zu Wachen.
avatar
Soul Eavens
Foren RPGer

2. Carakter : Dämon
Anzahl der Beiträge : 5539
Punkte : 54197
Bewertungssystem : 9
Anmeldedatum : 26.10.11
Ort : This ugly yet, beautiful World.

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten