Teluthos (3.RPG) Das Runescape RPG
Bitte loggen sie sich ein:

Die Chroniken der Albträume

Nach unten

Die Chroniken der Albträume

Beitrag von Soul Eavens am Do Aug 02, 2012 7:05 am

An den Leser:
Dies ist eine Geschichte, meine Geschichte, und eine Wahre dazu, wenn du eine Person bist die an das gute glaubt, dann schlage dieses Tagebuch hier zu den wenn du dies Ließt wirst du vielleicht deinen glauben daran verlieren. Wenn du dich für Böse hältst, dann schlage ebenfalls dieses Buch zu, den dann wird dir klar werden gleich wie mächtig du Bist,...du bist nur eine Marionette.


1. Eintrag Das Zeitalter der Schöpfung

Wir Sind hier,....an einem Ort schwer zu Beschreiben,...die Heimat unserer Rasse, die Heimat der Traum-Dämonen, der Albträume,....Ihr würdet es wohl als Traum-Welt beschreiben,.... Und doch es ist ein Ort ständiger Veränderung ein Ort an dem Zeit keine Bedeutung hat, ein Ort, anders,....mit allen Welten verbunden,....das Bindeglied zwischen allem was Lebt,....die Träume,...

Woher kommen wir? Wir wissen es nicht,....unsere Rasse die Albträume,...wir waren einfach da,....unsere Form war uns ist nicht fest, wir verändern uns, ebenso ist es mit unserer Welt, ein Ort Ständiger Veränderung. Wo gestern eine Wiese war ist Morgen ein Meer, obwohl das ist nicht ganz richtig, den Zeit, existiert an diesem Ort nicht. Ich weiß nicht wie ich diesem Ort euch Wesen aus Fleisch und Blut beschreiben kann, doch zurück zu meinem Volk:

Wir wissen nur wenig über uns,... wir haben einfach Existiert, die Gründe wissen wir nicht,... Götter? Haben wir keine,... wir wussten von ihrer Existenz und später nahmen sie sogar Kontakt mit uns auf, doch ich Greife vor.

Niemand weiß wie viele es von uns gibt,....vielleicht nur ein paar vielleicht Millionen, wir fangen einfach an zu Existieren und wir hören auch einfach auf zu Existieren,....doch wir haben keine Furcht. Der Tod,....nur eines von vielen Rätseln in dieser Welt. Doch wir spürten eine Verbindung,....Wesen kamen und wandelten auf unserer Welt,... Viele Wesen aller Rasse, vom größten Bär bis zum kleinsten Käfer, vom Gnom bis zu Höhlen-Troll,....und wir spürten eine Verbindung zu diesen Wesen, sie waren anders als wir,....sie waren Besucher,...!
Hier sei noch zu erwähnen für denjenigen der schon mit meinem Volk zu tun hatte, wir müssen einen Körper nicht Langsam übernehmen und ihn stehlen. Manche Leben auch mit ihren Wirten in Symbiose.

Irgendwann merkten wir das wir auch in ihre Welten konnten, einige der Körperlichen waren so nett uns ihre Körper immer Zeitweise zu leihen,....und so Erkundeten wir Zahllose Welten,.... doch eine Welt weckte unser Interesse besonders,.....Gielinor!


2. Eintrag: Der Gott Guthix

So da wir Zeitlos sind stieß irgendwann ein Gott auf uns, sein Name war Guthix,..... er schlief und durch seinen tiefen Schlaf hatte er in unsere Welt gefunden. Einige von uns hatten hohe Herren übernommen und stellten allerlei an, entfesselten sogar den einen oder anderen Krieg zwischen verschiedenen Fürstentümern. Der Gott wusste dies Natürlich doch er war uns nicht Böse, er erzählte uns das er unbedingt das Gleichgewicht bewahren müsste um die Welt welche durch ihn geformt wurde zu erhalten. Bisher hatte die Welt eine große Epoche des Friedens erlebt,....und zwar lange. Zu lange wie uns der Gott sagte,....und so machte er uns ein Angebot:

Wir sollten für ihnen einen Krieg auslösen, einen großen Krieg, dies sein Notwendig um das Gleichgewicht zu erhalten. Wir haben keinen Herrscher und keiner Steht über dem anderen also, entschieden sich einige dem Gott zu helfen und andere dagegen.

Nun also sollten wir einen Krieg auslösen, doch wie? Nun müsst ihr wissen damals gab es noch einen Gott genau so mächtig wie Guthix, wo er das Gleichgewicht war war Zaros das Chaos. Wir dachten nach und dann schlichen wir uns in die Träume einer mächtigen Rasse: Den Mahjrrat. In den Träumen die wir Kontrollierten schicken wir ihnen Visionen, Visionen von Macht und Verrat. Einer von ihnen: Zamorak war für diese besonders Empfänglich. Es ist jetzt nicht richtig zu sagen das die Götter-Kriege allein uns zu verdanken sind oder Guthix. Wir brachten den Mahjarrat nur die Träume, die für das Ziel den Krieg zu entfesseln von Nutzen waren. Durch einen Trick in dem wir einem Magier des Saradomins, Träume manipulierten brachten wir ihn dazu dem Stab des Armadyl in Zamoraks Hände fallen zu lassen,... Es gelang und Zamorak tat das was er tun sollte, was von Guthix geplant worden war.

Er besiegte Zaros. Und damit begannen die Götterkriege.


3: Eintrag: Die Götterkriege
Hier mussten wir uns aus den Köpfen der mächtigen zurückziehen, die anderen Götter wären beinahe auf uns aufmerksam Geworden, in form von Tieren zumeist Raben und anderen Vögeln bestatteten wir Guthix regelmässig bericht, anfangs lief es wie geplant, die Götter Saradomin, Armadyl und Bandos verbündeten sich, da sie allein nicht gegen Zamoraks Horden bestehen konnten. Doch der Krieg ging zu weit! Die ganze Welt stand am Rande der Vernichtung, so hatte Guthix das nicht geplant, doch noch war nichts verloren, den der Schlafende Gott war vorbereitet. Er erwachte und als er erwachte beendete er die Götterkriege. Er erließ Edickte. Keiner der anderen Götter wagte es sich gegen ihn zu stellen, was auch verständlich war, da er der mächtigste aller Götter ist. Denn seiner Kraft schöpft er aus allem das Lebt, also auch von den anderen Göttern selbst.


4: Eintrag Das Ende der Götterkriege
Nachdem alle Götter nun unter den Edickten standen, wie auch die Sterblichen fingen diese wieder ihre Welt wieder auf zu Bauen.
Und wir? Wir sollten uns laut Guthix still verhalten und nicht zu viel mit den Geschicken der Sterblichen tun sondern sie sich selbst überlassen. Das taten wir,.... wir sahen zu und beobachteten, erstatteten Guthix bereicht der sich wieder in tiefem Schlaf befand.
Und hin und wieder, richteten wir Sachen für Guthix in der Welt der Sterblichen wenn er uns darum bat. So wahrten wir das Gleichgewicht bis Heute. Sollte es bald wieder eine große Kriese geben, würde er wieder erwachen.
So was denkt ihr nun? Wir haben wohl eben so viele Kriege begonnen, wie verhindert auf Guthix geheiß, wir haben Leute getötet und grettet wenn es für die Welt wichtig war,....und wir sind nicht die einzigen die Guthix auf diese Weise helfen.
Es gibt Wesen die sind viel Älter,.....mächtiger,....und euch Körperlichen unbekannter welche für Guthix diese Welt lenken.
Dinge Passieren nicht einfach. Sie passiern aus bestimmten gründen, aber keine Angst, nur im großen wird das Gleichgewicht gewahrt, im kleinen wie im großen seid ihr immer noch Frei, nur dinge die Wichtig für die Welt sind werden von Guthix und,....anderen,...gelenkt.


5: Eintrag Die Welt
Nun wisst ihr wie die Welt Funktioniert,....fragt ihr euch nun vielleicht warum ich dies aufschreibe? Nun es macht keinen Unterschied auch wir Traum Dämonen, ihr, ja auch die Götter und selbst Guthix, sind nur kleine Rädchen im großen Getriebe der Welten.
Denkt über mich und mein Volk, was ihr wollt, doch seid euch eines bewusst: Eure Träume sind keine Schäume, sie sind mehr,...viel mehr. Nun habt ihr mein Tagebuch gelesen,...Gut und Böse,....sind nur mittel zum Zweck um das Gleichgewicht zu erhalten,.... 2 Seiten der Selben Münze. Es wird nie einen vollständigen Sieg des Guten geben, eben so wenig wie den des Bösen denn falls eine von beiden gewinnt,....wird eure Welt aufhören zu Existieren.


Anhang: Schutz vor Traum-Dämonen:
Ihr denkt euch nun vielleicht, wie kann ich mich gegen einen Traum-Dämon wehren? Wie erkenne ich ihn wenn er langsam von mir Besitz ergreift? Die Antwort ist einfach: Gar nicht. Es gibt jedoch einen Weg euch zu Schützen: Hängt einen Traum-fänger über euer Bett. Wenn ihr schlaft wird dieser Verhindern das Albträume in euren Geist eindringen. Keine Magie wirkt gegen Träume, weinige wie die Traum-Magierin der Mondinsel können zwar bewusst in unserer Welt wandern, doch auch sie vermögen uns kein Leid zu zu fügen.
Und die Fährigkeit bewusst in Unserer Welt zu wandeln, haben nur wenige vielleicht Zwei in einer Welt. Sie kann auch nicht erlernt werden und sie hat nichts mit Magie zu tun. Den Magie, hat keine Auswirkung auf Träume.


Die ist die Geschichte meins Volkes, den Traum-Dämonen oder den Albträumen.
Du lieber Leser kennst nun die Wahrheit.

Ich wünsche euch viele Träume auf eurem weiteren Weg.

MfG
Dream
avatar
Soul Eavens
Foren RPGer

2. Carakter : Dämon
Anzahl der Beiträge : 5539
Punkte : 54197
Bewertungssystem : 9
Anmeldedatum : 26.10.11
Ort : This ugly yet, beautiful World.

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten